Kinzig

Im Rahmen der IG Kinzig ist die gesamte untere Kinzig von Stausee Ahl bis zur Mündung in den Main von unseren Vereinsmitgliedern befischbar. Ausnahmen sind Schon- und Naturschutzgebiete, die in der Kinzig Jahreskarte vermerkt sind, welche jedes Mitglied von uns ausgehändigt bekommt.

Die Kinzig zeichnet sich durch ihre Vielseitigkeit aus. Kiesige und rauschende Flachwasserzonen der Äschenregion wechseln sich ständig mit den ruhigen und tiefen Zonen der Brassenregion ab. Malerische Abschnitte mäandern duch das Tal im Wechsel mit begradigten Stücken in den Städten und Gemeinden. Bei Hochwasser kann der Fluss zu einem reißenden Strom anschwellen.

Fischbestand
Raubfische: Aal, Barsch, Hecht, Wels, Zander
Salmoniden: Äsche, Bachforelle, Bachsaibling, Regenbogenforelle
Friedfische: Barben, Brassen, Döbel, Gründling, Güster, Hasel, Karpfen (Spiegel-, Schuppen- und Wildkarpfen), Kaulbarsche, Nase, Rotauge, Rotfeder, Schleie
Ganzjährig geschonte Fische: Bachneunauge, Karausche, Lachs, Quappe, Schneider

Unser Vereinsheim
Google Maps:

Veröffentlicht unter Kinzig

Dreierlei vom Raubfisch aus der Kinzig

Am Samstag gab es eine bunte Palette an Fischen, gefangen mit der Spinnrute. Fangort war Hanau. Ein 70ger Hecht viel auf einen langsam geführten Streamer rein und ein Barsch und ein Döbel auf einen 3er Mepps. Insbesondere der Barsch ist für die Kinzig als sehr gutes Exemplar anzusehen.

conchoolio_barsch_36cm_25.04.2015

conchoolio_doebel_38cm_25.04.2015

conchoolio_hecht_70cm_25.04.2015

Hier der Erfolgsstreamer:
streamer_hand