Main Bannwasser Offenbach

Im Rahmen der Vereinigung Offenbacher Angelsportvereine ist das Mainbannwasser Offenbach durch unsere Mitglieder befischbar.

Der Main gilt als eines der besten Raubfischgewässer Deutschlands, was einige unserer Mitglieder schon mehrfach belegen konnten. Rekordverdächtige Zander bis zur Metermarke, Barsche bis weit über 50cm und Welse um 2 Meter wurden in den letzten Jahren wiederholt gefangen. Auch die flinken Rapfen kommen im Main zahlreich vor.

OF_Bannwasser

Durch das Auftreten der Grundeln in den 2000 Jahren ist es schwieriger geworden mit Naturködern auf Friedfische zu angeln. Dennoch werden immer wieder kapitale Weißfische und Karpfen gefangen. In der Dunkelheit lohnt sich bei wärmeren Temperaturen immer ein Ansitz auf Aal.

Fischbestand
Raubfische: Aal, Hecht, Barsch, Zander, Rapfen, Wels
Friedfische: Brassen, Karpfen, Döbel, Aland, Rotauge, Rotfeder, Schleie, Hasel, Ukelei

Karte der von uns befischbaren Strecke Stand: Januar 2015
Plan

Veröffentlicht unter Main

Parkplatzsituation Mainuferparkplatz Offenbach

Der Vorstand dankt unserem Mitglied Eric für seine Aufarbeitung der Parkplatzsituation:

20160928_154900Aus gegebenem Anlass möchte wir unsere Vereinsmitglieder über die aktuelle Parkplatzsituation am Mainuferparkplatz in Offenbach unterrichten. Dieser ist seit Mitte 2015 teilweise gebührenpflichtig geworden. In letzter Zeit wird anscheinend verstärkt kontrolliert – auch einen unserer Vorstände hat es erwischt, ich bin knapp entkommen.

Die rund 600 Parkplätze an der Carl-Ulrich-Brücke waren bis letztes Jahr noch kostenfrei und wurde gerne genutzt, um am Offenbacher Bannwasser seinem Hobby nachzugehen. Zwischenzeitlich hat die Stadt Offenbach aber hier eine zusätzliche Einnahmequelle erkannt und seit Oktober 2015 auch umgesetzt.
Leider sind die Gebühren auf den ersten Blick nicht ganz durchsichtig, denn es gibt verschiedene Zeitzonen. Hier also die Details im Überblick:

20160928_154843

Wichtig: jeder benötigt einen Parkschein, auch wenn die Freistunden genutzt werden

09:30 – 20:30 Uhr:
drei Stunden kostenlos, danach jede angefangene halbe Stunde 0,70 Euro
20:30 – 06:00 Uhr:
jede angefangene halbe Stunde 70 Cent, jedoch maximal fünf Euro für den Nachttarif
06:00 – 09:30 Uhr:
jede angefangene halbe Stunde 70 Cent

Bitte beachtet auch, dass es nach 20:30 Uhr auf jeden Fall gebührenpflichtig wird. Wer also beispielsweise um 18:30 Uhr parkt hat nicht 3 Stunden frei bis 21:30 Uhr, sondern muss ab 20:30 Uhr bezahlen.

 

Aber wenn das nicht schon kompliziert genug wäre – Nein denn die Regelung mit den „Freistunden“ gilt nicht immer. Es wird auch Tage mit Ausnahmegenehmigungen (insbesondere zu Messezeiten) geben, da kostet es von der ersten Minute an.

Achtet also bei Einfahrt auf gesonderte Hinweise des Parkplatzbetreibers, damit ihr nicht unbedarft in eine Kostenfalle tappt!